Jetzt unverbindlich anfragen

+49 (0) 8053 79 87 377

Weiterbildungslehrgang zum/ zur Geprüften/-r Tourismusfachwirt/-in

Tourismusfachwirte üben unter Nutzung von betriebs- und personalwirtschaftlichen Steuerungsinstrumenten, herausgehobene eigenverantwortliche Fachaufgaben der Planung, Steuerung und Kontrolle aus, sowohl kunden – und dienstleistungsorientiert.

In diesem Kurs werden Sie kompetent auf die IHK Prüfung vorbereitet.

  1. Erkennen von Trends und Entwicklungen des touristischen Markts
  2. Gestalten touristischer Leistungserstellungsprozesse
  3. Konzipieren, Durchführen und Nachbereiten von Marketingmaßnahmen
  4. Entwickeln, Umsetzen und Evaluieren von Projekten einschließlich des Planens und Durchführens von touristischen Veranstaltungen
  5. Vorbereiten und Umsetzen unternehmerischer Entscheidungen sowie Entwickeln von Zielen für den eigenen Verantwortungsbereich
  6. Ermitteln und Beurteilen steuerungsrelevanter Daten
  7. Vorbereiten der Budget- und Investitionsplanung, Entwickeln und Umsetzen von Finanzierungs-und Investitionskonzepten
  8. Planen, Organisieren, Steuern und Optimieren betrieblicher Abläufe und Prozesse
  9. Einsetzen von Steuerungs- und Controllinginstrumenten zur Erfassung, Bewertung und Optimierung von Leistungserstellungsprozessen
  10. Mitarbeiter führen, fördern und qualifizieren durch Aus- und Weiterbildung
  11. Durchführen von Qualitätsmanagementprozessen

 

Kurszeiten (berufsbegleitend):

06.03.2017 – 23.02.2018
Montag und Mittwoch: 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr
Präsensstunden: 450

Auch als Fernkurs buchbar!

Kosten: 1.250,- + 250 € Unterlagen, zzgl. z. Z. 440,- € Prüfungsgebühr
inklusive den Unterlagen für den Ausbilderbegleitschein!

Ratenzahlung: z. B. 12 x 125 €

Abschluss: Geprüfte/-r Tourismusfachwirt/-in gemäß § 53 Berufsbildungsgesetz

Mindestteilnehmer: 10 Personen

Anmeldeschluss: 31.01.2015

Prüfungsablauf:

Die Prüfung ist nach neuer Verordnung von 2012, schriftlich und mündlich durchzuführen und bezieht sich auf folgende Handlungsbereiche:

  1. Unternehmensführung und –entwicklung
  2. Betriebswirtschaftliche Bewertung und Steuerung von Geschäftsprozessen
  3. Personalführung und –entwicklung
  4. Gestaltung des Marketingprozesses
  5. Qualitäts- und Projektmanagement
  6. Leistungserstellung im Tourismus

 

Die schriftliche Prüfung wird in den o. g. Handlungsbereichen, bei der IHK auf der Grundlage einer betrieblichen Situationsbeschreibung mit zwei aufeinander abgestimmten, gleichgewichtig daraus abgeleiteten Aufgabenstellungen durchgeführt, wobei insgesamt alle o. g. sechs Handlungsbereiche thematisiert werden.

Nach bestandener schriftlicher Prüfung wird eine mündliche Prüfung durchgeführt. Diese gliedert sich in eine Präsentation und ein Fachgespräch.

Anhand der Präsentation soll nachgewiesen werden, dass eine komplexe Problemstellung der betrieblichen Praxis erfasst, dargestellt, beurteilt und gelöst werden kann. Die Themenstellung muss sich auf einen der o. g. frei wählbaren Handlungsbereiche und den Handlungsbereich „Personalführung und –entwicklung“ beziehen.

Download Prüfungsverordnung Tourismusfachwirt/in
Download Prüfungsverordnung Tourismusfachwirt/in

 

Jetzt anmelden und weiterbilden